EINE STARKE PARTNERSCHAFT IN EUROPA

Ziele

Eine der vordringlichsten Aufgaben ist es, die deutsch-baltischen Beziehungen in der medizinischen Wissenschaft und ärztlichen Fortbildung zu intensivieren. Daneben legt die Satzung das Ziel fest, den Austausch von medizinischen Wissenschaftlern und Ärzten voranzutreiben. So wurden bisher ca. 850 mehrwöchige Hospitationen baltischer Ärzte/innen in Deutschland, Österreich und der Schweiz organisiert


Geschichte

Die Deutsch-Baltische Ärztegesellschaft wurde 1991 gegründet, um zunächst humanitäre Hilfe zu leisten und um die nach dem 2. Weltkrieg unterbrochenen wissenschaftlichen Beziehungen zwischen Deutschland und dem Baltikum wieder mit neuem Leben zu füllen. Die Gründung eigener Sektionen in Estland, Lettland und Litauen folgte im Januar und Februar 1992. Seitdem finden jährliche gemeinsame wissenschaftliche Tagungen statt.